Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Science and Homeopathy

 

Ich möchte Sie einladen Kontakt auzunehmen, zu den Inhalten und Möglichkeiten von Naturwissenschaft und Forschung in Bezug zum komplementären Heilverfahren der Homöoapathie. Die vielleicht ungewohnten Bereiche, auch von Unsicherheiten besetzt, können Ihre tägliche Anwendung der Homöopathie unterstützen und Ihnen zu erforderlichen Kontextthemen umfassende Kenntnisse vermitteln. Die Integration der Inhalte in Ihre tägliche Arbeit kann die Effizienz Ihrer therapeutischen Bewegung erweitern und vertiefen. 

Jeder Anwenderin und jeder Anwender der Homöopathie möchte ich die Kontaktaufnahme zu den Korrespondenzen von Naturwissenschaft und Forschung ermöglichen. Ein erster Schritt kann die Teilnahme an einem Impulsseminar zu Aspekte zu Forschung in der Homöopathie sein. Zukunftsfördernd kann in der Folge auch dieTeilnahme an der Weiterbildung konventionell-komplementäre Integration sein. Die Inhalte der Weiterbildung bilden die Ebene  von dem Wissen und Anspruch eines Studienganges ab, es ist mir wichtig dass Sie sich als Anwenderinnen und Anwender, auch ohne Teilnahme an einem Studiengang, das Wissen aneignen und nutzen können. Jede Anwenderin und jeder Anwender kann an Forschungsdynamiken teilnehmen ohne selbst aktiv forschen zu müssen, lassen Sie sich darstellen, wie Sie professionell angelegte Forschungsprojekte unterstützten und sich weiter entwickelnd beteiligen können.

Um die Anwendung der Homöopathie und öffentliche Anerkennung wirklich zu fundieren können die Inhalte der Weiterbildung und daraus entstehende Studien das komplementäre Verfahren der Homöopathie stärken.

Stellen Sie den Kontakt zu naturwissenschaftlichen Korrespondenzen, psychosozialen Hintergründen, Ursachen und Auswirkungen von Traumatisierungen u.a. her, die schon in den Grundlagenwerken des Begründers  beschrieben wurden. Entwickeln Sie Kompetenzen und Ressourcen, um Ihre berufliche Bewegung und Erfahrung zu erweitern und zu evaluieren, durch Begleitung durch akademisch qualifiziert Lehrende und Wissenschaftler. 

Neben der Vermittlung von Inhalten zur Qualitätssicherung ist ein weiteres wichtiges Element für Ihre persönliche Lebens- und Arbeitssituation ein begleitendes, berufsbezogenes Coaching. Das Coaching kann Ihnen helfen eigene Lebensthemen und Belastungserfahrungen auszugleichen und Burn-Out Entwicklungen entgegen zu wirken, auch die Entwicklung von Problemlösungen und Abgrenzungsverhalten werden Gegenstand der Weiterbildungsinhalte sein.

 

Die Impulsseminare

 

In den Impulsseminaren stelle ich Ihnen Einblicke in die Inhalte zur Naturwissenschaft, Forschung und Homöopathie, vor. Die Inhalte vermitteln einen Überblick über die Vielfalt der Korrespondenzen von Wissenschaft und Forschung die auch im Weiterbildungsgang vertieft werden. Nutzen Sie die Gelegenheit unbefangen Kontakt aufzunehmen, wir freuen uns auf Sie!

 

Zur Weiterbildung

Die Inhalte der Weiterbildung werden in Form von Modulen berufsbegleitend vermittelt, der modularisierte Ablauf wird durch Präsenzzeiten und Blended Learning vermittelt.

Präsenzzeiten finden ca. alle 3 Monate jeweils von Freitag 15.00 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr statt, es besteht hier Anwesenheitspflicht, denn an Präsenzwochenenden werden Module gestartet und abgeschlossen, es findet das für die Berufsgruppe ausgerichtete Coaching statt, sowie Lehrveranstaltungen an denen Sie sich auch aktiv beteiligen können.

 

Neben den Weiterbildungswochenenden wird dann jede Woche ein Lehrvortrag auf der Internet-Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt (Blended-Learning). Der Vortrag kann von Ihnen individuell bis 4 Wochen nach Online-Stellung abgerufen und bearbeitet werden, Sie können Lernaktivitäten individuell ausrichten. Wer möchte, kann zu den Inhalten an einem Diskussionsprozess teilnehmen.

Für die Teilnahme muss eine Grundweiterbildung (Synonym-Homöopathieausbildung) in dem komplementären Verfahren Homöopathie erfolgt sein, der Zugang ist offen und nich an Zertifizierung gebunden.

 

Die Weiterbildung erstreckt sich über 4 Semester/24 Monate. Es werden 1050 Zeiteinheiten (á 45 Minuten) zur Weiterbildung bestätigt und in medizinische, psychologische und komplementär/homöopathische Anteile zugeordnet.  Die Termine der Weiterbildung werden für die gesamte Weiterbildungszeit festgelegt und Ihnen für Ihre vorausschauende Planung zur Verfügung gestellt. 

Die Weiterbildungsgruppe wird für den Internet basierten Anteil der Weiterbildung und das Coaching, zu Gruppen von maximal 12 Teilnehmern aufgeschlüsselt. 

Die Kosten der Weiterbildung belaufen sich auf 4 Semesterbeiträge zu je 1700 €, die Beiträge werden zum 1. eines jeden beginnenden Semestermonats per Lastschrift eingezogen. In den Kosten sind auch das Pausencatering und die Getränke im Unterrichtsraum enthalten, haben Sie im Vorfeld an einem Impulsseminar zur Weiterbildung teilgenommen, werden Ihnen die Kosten von 140 € bei der Entrichtung des ersten Semesterbeitrages angerechnet.

 

Module der Weiterbildung

 

 

Modul 1

Dynamik von Homöopathie und konventioneller Intervention 

Heilkunst und Medizin-empirische Bezüge und Entwicklungen der Naturwissenschaften, Integrative Gesundheitsförderung (Salutogenese)-Dynamik von Gesundheit und Krankheit, Gesundheit-Sichtweise von Patienten und Experten, Dynamik zur Chronischen Krankheit n. Hahnemann, Regulationsbiologie (PNEI) & Homöopathie, Energetische Ebenen und die Korrespondenz zu Psora und Lebenskraft nach Hahnemann u.a.m.

 

 

Modul 2

Interaktion von Regulationsmedizin und intervenierender Medizin 

Körperliche Entwicklung und psychosoziale Entwicklung, Vielfalt der Bindungsstörungen, Borderline und Narzissmus, Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom (ADS) als Bindungsstörung, Prädisposition-Disposition-Konstitution als Grundlage von Gesundheit, Bewusstsein und die Kompetenz zu Gesundheit und Krankheit, Neurophysiologie und Regulation / Heilungs-hindernisse, Neurophysiologie und Schmerz u.a.m.

 

Modul 3

Trauma-traumaassoziierte Störungen

Trauma-Hintergründe, Formen und Entstehung, Posttraumatische-Belastungs-Störung (PTBS) und Homöopathische Begleitung, Trauma-vorgeburtliche und geburtliche Bezüge, Trauma-nachgeburtliche Bezüge und Auswirkungen präventiv angewandter Homöopathie,  Sexualität und Trauma-Grundlagen, Folgen und sexuelle Funktionsstörungen, Sexualität und Trauma-Gender, Minderheiten und Stigmata/Störungen bei psychischen Erkrankungen, Sexualität und Trauma-Anamnese und Diagnose und das therapeutische Verständnis u.a.m.

 

 

Modul 4

Psychosoziale Interaktion und Prävention in Gesundheitsberufen

Motivation-Beruf oder Berufung, Abhängigkeit und Autonomie, Projektion und Unvorein-genommenheit in der therapeutischen Beziehung, Übertragung und Gegenübertragung-Potential der therapeutischen Beziehung, Kommunikation als therapeutischer Wirkfaktor und Ressource, Verständnis-Aktivierung und Integration der Ressourcen eigener Kompetenz, Burn Out-Entstehung-Verhinderung-Bewältigung,  Resilienz als Ressource für Wachstum und das Erreichen von Grenzen, u.a.m.

 

Modul 5

 

Berufsbezogenes Coaching

 

Coaching von zwischenmenschlichen Konfliktthemen im beruflichen Alltag, deren Korrespondenzen zu eigenen Themen und Lösungsansätze

 

 

Impulsseminare zur Weiterbildung

 

14. September 2019 – Robert-Schuman-Haus in Trier

  • 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Kosten 140 €

Weiterbildungsstart – Januar 2020

 

23. November 2019 – Homöopathie-Manufaktur Gudjons in Augsburg

  • 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • 140 €

Weiterbildungsstart – April 2020