Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auditorium Health

Das Auditorium Health findet seinen Ursprung im Auditorium Homoeopathicum, seit 2001 werden die Inhalte des Heilsystems der Homöopathie in  Aus- und Weiterbildung auf Grundlage der Lernzielempfehlungen des European Council of Classical Homeopaths (ECCH) vermittelt. Durch fortlaufende Evaluation wurde am Ambulatorium Health das Bildungskonzept der Homöopathie differenziert und mit Inhalten der Integrativen Gesundheitswissenschaften erweitert. Die zeitnah entwickelte Konzeption ist auch an die Erfordernisse medizinnaher Berufe angepasst, im April 2016 wurde auf dieser Grundlage erstmals die Ausbildung „Integrative Homöopathie“ von Peter-Matthias Kiefer begründet und in Trier eingeführt.

Die angebotenen Aus– und Weiterbildungen auf Basis der „Integrativen Gesundheitsförderung und Homöopathie“ basieren auf den unver-änderten Anleitungen des Begründers Dr. Christian-Samuel Hahnemann und sind auf heutige Bedingungen angepasst, die hierzu verwendete Methodik „Praxis der Reinen Homöopathie“ ermöglicht Homöopathie effizient anzuwenden und Methoden der etablierten Forschung zu nuttzen.

Die Methodik "Praxis der Reinen Homöopathie" verknüpft und erweitert die Grundlagen des Begründers mit Hintergründen der Naturwissen-schaften, sie verwendet in diesem Zusammenhang auch die auf naturwissenschaftlichen Beschreibungen beruhende Materia-Medica-Fundamentalis ©. Die Weiterbildungsteilnehmer entwickeln unter Anleitung die Materia Medica eigenständig. Die Theorie der Aus– und Weiterbildung wird insbesondere durch einen hohen Anteil an Video– und Live-Cases in die Praxisanwendung übertragen und vertieft.

In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Gesundheit und Entwicklung ARGE e.V. & Universitärer Branch Campus in Graz / Schloss Seggau, wurde die Homöopathie nach Hahnemann mit der Integrativen Gesundheitsförderung nach Aaron Antonovsky verglichen und als ein Verfahren der Gesundheitsförderung beschrieben (Kiefer 2010/2012). Es wurden die Inhalte der Miasmen-Lehre Hahnemann‘s mit den strukturellen Beschreibungen der Integrativen Gesundheitsförderung verglichen und eine korrespondierende Dynamik von Gesundheit und Krankheit dokumentiert (Kiefer 2010).

Auch die Methodik „Praxis der Reinen Homöopathie“ wurde durch eine Interrater-Reliabilitätsstudie sowie Fallverlaufsstudien auf Wiederhol-barkeit und Fallverlaufsführung überprüft (Kiefer 2012, Müller-Traut 2012, Wagner 2012).

Unabhängig davon wurden Überprüfungen der Symptomermittlung zur homöopathischen Materia Medica durch Verreibungserfahrungen durchgeführt (Kiefer, Wagner, Hoffmann-Durben, Kirch 2015) und Versuche der Grundlagenforschung zur Wirkung homöopathischer Substanzen bei Weizenkeimen begleitet (Lamest 2014, Liebig 2014).